Archive for the tag 'grappling berlin'

Bodenkampf Grappling Seminar Sonntag 03.04

Februar 10th, 2011

am Sonntag den 03.04.2011 findet bei uns im CORSO wieder , das nächste Bodenkampf Grappling Seminar statt .

Beginn 11 Uhr Ende 14 Uhr

Für Mitglieder des Kampfkunst Studio Pham 8,- Euro

Für alle anderen 10,- Euro

Bitte meldet Euch vorher an.

Submission Grappling Seminar 15.01.2011

November 21st, 2010

Ein Seminar für Jung und Alt

Bodenkampf eine ideale Ergänzung zum Kickboxen und Thaiboxen.Hier geht es am Boden weiter.

Mixes Martiial Arts .

Piotre und Matze stellen das Submission Grappling (Werfen,
Hebeln, Würgen) im Kampfkunst Studio Pham vor.
Wo……….U-Bhf. Neue Grottkauer (im Corso)
Wann…..Am Sonntag, den 15.01.2011 von 10-15 Uhr
Eintritt…..8 Euro
Anmeldung
www.kungfu-taichi-berlin.de
info@kampfkunst-pham.de
Großes Grappling
Neujahrs Seminar
KD

Großes Sparringstreffen Kickboxen, Thaiboxen,MMA Berlin 13.06.

März 19th, 2010

Am Sonntag dem 13.06. haben wir unser erstes großes Sparringstreffen , hier bei uns im CORSO.

Cirka 30 Kämpfe bis jetzt.

Leicht  oder Vollkontakt Kickboxen , sowie Thaiboxen ohne Ellenbogen – für Newcomer .

Aufgrund der zu erwartenden regen Teilnahme 3 mal 1,5 Minuten im Ring ohne Wertung mit Ringrichter .

Eintritt frei ab 11 Uhr.

Unteranderem mit dabei Schöneweider Skoroions, Kickbox Gym Lichtenberg, Kampfkunst Studio Pham Berlin Hellersdorf …

Neu Grappling Kurs Montags 18-19 Uhr

März 17th, 2010

Neu Grappling Kurs Montags 18-19 Uhr

erstmal für alle Altersklassen und Interessierte.

Einfach kostenlos zum Probetraining kommen.

Sportsachen mitbringen.

Grappling (Griffmethoden, Griffkampf) ist ein Element vieler Kampfsportarten und beinhaltet Hebel, Würfe, zu Boden bringen, Aufgabegriffe, Würgegriffe und andere Haltegriffe jeglicher Art. Die verschiedenen Techniken haben zum Ziel, den Gegner in eine für ihn unvorteilhafte Position zu bringen und ihn anschließend bewegungsunfähig zu machen und/oder zur Aufgabe zu zwingen. Grappling kann auch mit Schlägen und Tritten verbunden werden.

Der natürliche Instinkt verleitet einen Menschen dazu, bei einem Angriff die Situation verlangsamen zu wollen, indem er versucht, den Gegner zu greifen. Häufiges Ergebnis einer solchen Situation ist das Grappling, welches es ermöglicht, die Bewegungen des Gegners zu kontrollieren. Durch das Entwickeln von Prinzipien und Regeln (z. B. das Verbot von Schlägen und Tritten) entstanden verschiedene Wettkämpfe und Kampfsportarten, Kampfkünste wie Luta Livre, Nihon Ju Jutsu, Judo, Glima, Ringen, Shuai jiao/Chiao, Qin/Chin Na, Aiki-Jujutsu, Daito-Ryu, Aikido, Brazilian Jiu-Jitsu usw. Elemente dieser Kampfarten sind meist auch Teile anderer Systeme. Einige Kampfkünste haben eigene Bezeichnungen für das Grappling. Im Eskrima z. B. wird das Grappling als Dumog bezeichnet, in vielen Wushu-Stilen wird es mand. Qin Na, kant. Kum Na genannt.

Seite „Grappling“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 25. Januar 2010, 20:32 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Grappling&oldid=69802641 (Abgerufen: 17. März 2010, 08:26 UTC)